3 duftende Geschenkideen f├╝r Weihnachten

Weihnachten, die Zeit des Schenkens und der guten D├╝fte

by Silja / 14. Dezember 2023 / Kulinarik / Natur
Geschenkideen Weihnachten ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre Blog



Festliche Aromen zum Verschenken ÔÇô 3 Duftgeschenke f├╝r ein zauberhaftes Weihnachten

F├╝r wohl jeden von uns sind Schenken und gute D├╝fte fest mit der Weihnachtszeit verbunden. Wenn aus der Weihnachtsb├Ąckerei herrliche Ger├╝che nach Gew├╝rzen wie Nelken, Zimt, Vanille, Piment oder Kardamom ziehen, ist das Fest nicht mehr weit. Auch der Duft von Weihrauch und Myrrhe, von gebrannten Mandeln, Brat├Ąpfeln und mit Nelken gespickten Orangen machen f├╝r mich ganz pers├Ânlich den typischen Duft nach Weihnachten aus. Weihnachtsd├╝fte werden von vielen mit Gem├╝tlichkeit und Behaglichkeit verkn├╝pft. Deswegen k├Ânnen sie unsere Stimmung aufhellen, uns einh├╝llen und beruhigen. Genau das Richtige, in dieser Zeit, die f├╝r viele von uns eher von Hektik gepr├Ągt ist und noch dazu das wenige Tageslicht uns zus├Ątzlich m├╝de macht.

R├Ąuchern Silja Parke

EXKURS: Warum D├╝fte unser Wohlbefinden beeinflussen

Dies hat mit dem limbischen System unseres Gehirns zu tun. Dabei handelt es sich evolution├Ąr gesehen um einen sehr alten Teil unseres Gehirns, mit einer Vielzahl wichtiger Funktionen. Unter anderem werden im limbischen System alle sensorischen Informationen koordiniert und Erinnerungen bewertet. Diese Vorg├Ąnge ├Ąu├čern sich in einer emotionalen Antwort und l├Âsen bei uns Gef├╝hle aus. Weihnachtsd├╝fte sind f├╝r viele von uns bereits seit der Kindheit mit positiven Erinnerungen und Emotionen verkn├╝pft.



Gew├╝rze sind purer Luxus

Gew├╝rze sind genie├čbare Pflanzenteile, wie Fr├╝chte, Samen, Bl├Ątter, Rinden, Wurzeln, aber auch S├Ąfte, die wegen ihres nat├╝rlichen Gehalts an Geschmacks- und Duftstoffen (├Ąth. ├ľle) als w├╝rzende Zutat bei der Zubereitung von Speisen und Getr├Ąnken verwendet werden. Aber nicht nur das, sie dienten und dienen dar├╝ber hinaus der Haltbarmachung von Lebensmitteln, der Abwehr von Vorratssch├Ądlingen sowie als Heilpflanzen der Gesundheit.

Viele Aromapflanzen werden auch zu Duftstoffen f├╝r die Kosmetikherstellung verarbeitet. Gew├╝rze waren einst ├Ąu├čerst kostbare Handelsg├╝ter und wurden auf langen, beschwerlichen, teils riskanten Routen, zun├Ąchst auf dem Landweg, sp├Ąter auf Schiffen aus fernen L├Ąndern nach Europa transportiert. Sie waren kostspielig und daher ausschlie├člich den oberen Gesellschaftsschichten vorbehalten. Unsere beliebtesten Weihnachtsgew├╝rze wie Vanille, Zimt, Nelke, Piment oder Macis sind auch heute noch exotisch und werden aus fernen L├Ąndern zu uns importiert. Auch wenn sie heutzutage leichter, g├╝nstiger und f├╝r viel mehr Menschen verf├╝gbar sind, sollten wir sie immer noch wie einen Schatz behandeln. Dass kostbare Gew├╝rze von uns mit Selbstverst├Ąndlichkeit verwendet und in gro├čen Mengen f├╝r industriell verarbeitete Produkte, wie Lebkuchen, Vanilleeis oder Zimtsterne ben├Âtigt werden, hat auch eine Kehrseite. Denn unser Hunger nach aromatischen Gew├╝rzen sorgt anderswo zum Teil zu Ausbeutung, Kinderarbeit, Umweltzerst├Ârung, Wilderei und zu Gewalt, denn das Ganze ist ein Riesengesch├Ąft. Wer sich selbst mit Pflanzen und Kr├Ąutern besch├Ąftigt, wei├č welch gro├čer Aufwand einem nur kleinen Ertrag gegen├╝bersteht, sei es, wenn man die Kr├Ąuter selbst gro├čzieht oder sie in der Natur sammeln geht, wo es ohnehin und Gott sei Dank bei uns nur erlaubt ist, kleine Mengen zu entnehmen. Das darf aber nicht dazu f├╝hren, dass aufgrund unserer Nachfrage anderswo die Natur ausger├Ąumt wird. Um einen gro├čen Ertrag zu erzielen, werden gro├če Fl├Ąchen ben├Âtigt. Nicht selten m├╝ssen wilde, urspr├╝ngliche und artenreiche Lebensr├Ąume daf├╝r weichen. Manche Kr├Ąuter und Gew├╝rze stammen auch aus Wildsammlungen, auch hier gibt es schwarze Schafe, die illegal und ohne Genehmigung zu gro├če Mengen entnehmen.

Wintertipp ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre

Gew├╝rze sind teuer

Teilweise ist die Gewinnung der Gew├╝rze auch sehr m├╝hsam, wie beispielsweise von Vanille in Madagaskar, wo ein Gro├čteil der Vanilleproduktion weltweit stattfindet. Die Vanille ist eines der teuersten Gew├╝rze der Welt und hat ihren Ursprung eigentlich in Mittelamerika. Doch seit etwa 150 Jahren, wird sie in Madagaskar angebaut. Da es hier an nat├╝rlichen Best├Ąubern fehlt, die auf diese Orchidee spezialisiert sind, muss jede einzelne Bl├╝te von Hand best├Ąubt werden. Hierf├╝r bleiben nur wenige Stunden Zeit, denn die Bl├╝ten der Vanillepflanze sind jeden Tag nur eine kurze Zeit ge├Âffnet. Bei der sogenannten Vanilleschote handelt es sich um die fermentierte Kapselfrucht dieser Orchidee. Der Fermentationsprozess ist recht komplex. Am Ende steht dann nat├╝rlich noch der Weg in die Laden- und K├╝chenregale, der aktuell noch mit dem Aussto├č von klimasch├Ądlichem CO2 verbunden ist.

Nun m├Âchte ich euch die Adventzeit und das Weihnachtsfest nicht verderben und mit meinem Beitrag auch nicht daf├╝r werben auf exotische Gew├╝rze zu verzichten. Im Gegenteil, sie erm├Âglichen vielen Menschen ein Einkommen und eine Existenzgrundlage und sind, wenn sie von guter Qualit├Ąt sind, sehr gesund. Ich habe gleich noch ein paar Weihnachtsgew├╝rzrezepte, in denen u.a. Vanille eine Rolle spielt, f├╝r euch parat.

Gew├╝rze als Kostbarkeit genie├čen!

Vielmehr m├Âchte ich dazu anregen, die Gew├╝rze wirklich als Kostbarkeiten zu verstehen und sie mit Dankbarkeit und Wertsch├Ątzung zu verwenden. Wenn wir die Gew├╝rze nicht als selbstverst├Ąndlich nehmen und uns bewusst machen, was es alles braucht, damit sie den Weg in unsere K├╝chen finden, k├Ânnen wir sie als Luxus begreifen, den wir uns selbst g├Ânnen oder mit dem wir als kleines Geschenk anderen unsere Aufmerksamkeit und Wertsch├Ątzung erweisen. Wer es sich leisten kann, tut gut daran, auf Bioqualit├Ąt und Fairtrade-Produkte zu setzen und sich mit der Herkunft seiner Gew├╝rze auseinanderzusetzen. Auch der bewusste Umgang mit industriell verarbeiteten Produkten kann einen Beitrag leisten. Wer Dinge selber macht, hat einen gr├Â├čeren Einfluss auf die verwendeten Ingredienzien, wei├č besser was drinnen steckt und entwickelt ein besseres Gesp├╝r f├╝r ihren Wert.

Granola ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre

Habt ihr schon einmal ein selbstgemachtes Granola gegessen? Versucht es doch einmal, ich bin gespannt, was ihr sagt. In diesem Sinne, viel Freude beim Selbermachen!

Und warum schenken wir eigentlich?

Hierf├╝r gibt es viele Gr├╝nde. Schenken st├Ąrkt vor allem unsere Verbindungen zu anderen Menschen und hilft uns dabei Gemeinschaften aufzubauen. Hierbei geht es nicht um den Geldwert, sondern mehr um das Bed├╝rfnis und den guten Willen, anderen eine Freude zu machen und sich um das Wohl der anderen zu k├╝mmern und zu bem├╝hen. Letztlich freut sich beim Schenken nicht nur der Beschenkte, sondern auch den Schenkenden selbst macht das Schenken erwiesenerma├čen gl├╝cklich.




Apfel, Nuss und Mandelkern - Was haben sie mit Weihnachten zu tun?

Nicht nur weihnachtliche Gew├╝rze sind fest mit dem Weihnachtsfest verbunden, auch der Apfel ist es. ├äpfel sind aus der Weihnachtszeit kaum wegzudenken, als Baumschmuck gehen sie auf das mittelalterliche Paradiesspiel der Kirche zur├╝ck, das die Vertreibung aus dem Paradies zeigte. Die Schauspieler pfl├╝ckten symbolisch die Frucht, die nach zeitgen├Âssischer Vorstellung ein Apfel war, vom immergr├╝nen Baum. Das Paradiesspiel wurde sp├Ąter vom Krippenspiel abgel├Âst. Das Gr├╝n des Baumes symbolisiert noch heute Hoffnung, der Apfel steht f├╝r das Paradies und die Liebe Gottes zu den Menschen. ├äpfel stehen symbolisch aber auch f├╝r Fruchtbarkeit und die Farbe Rot f├╝r das Leben. Sp├Ąter wurde der geschm├╝ckte Baum zun├Ąchst vom B├╝rgertum und dann auch von der Landbev├Âlkerung ├╝bernommen. Neben ├äpfeln war er reich beh├Ąngt mit N├╝ssen und s├╝├čen Leckereien.

├äpfel ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre

EXKURS: Der Gesundheitsaspekt von Äpfeln

├äpfel, insbesondere alte Apfelsorten gelten als sehr gesund. Sie enthalten neben wertvollen Vitaminen und Vitalstoffen sekund├Ąre Pflanzenstoffe, wie Polyphenole, Flavonoide, Carotinoide und Quercetin, die allesamt als Antioxidantien gelten. ├äpfel und Apfelsaft sollen u.a. Lungenerkrankungen vorbeugen sowie die Leber, den Darm und das Gehirn sch├╝tzen. Aus der Weihnachtsk├╝che sind sie kaum wegzudenken, ob als Bratapfel oder pikant im Rotkraut mit Apfelst├╝ckchen. Auch eine winterliche Maroni- oder Pastinakensuppe mit Apfel ist eine echte Empfehlung! Oder wie w├Ąre es mit einem feinen Bratpfelgew├╝rz oder einem Bratapfel-Granola? Ein echtes Verw├Âhnprogramm f├╝r den eigenen Gaumen und den von seinen Lieben, aber auch ein wirklich und im wahrsten Sinne des Wortes s├╝├čes Weihnachtsgeschenk oder Mitbringsel. So weit so gut, aber wusstet ihr, dass ├äpfel sich auch ganz wunderbar f├╝r die Gesichts- und K├Ârperpflege eignen? Ja, sie enthalten wertvolle Inhaltstoffe, die unseren Hautstoffwechsel f├Ârdern, die Zellen sch├╝tzen und noch dazu den Feuchtigkeitshaushalt verbessern. Apfelsaft kann pur u.a. als straffendes Gesichtswasser oder fein gerieben und vermischt mit Joghurt und Haferkleie als Gesichtsmaske verwendet werden. Bei mir trifft Apfel auf Vanille und verbindet sich mit weiteren pflegenden Zutaten zu einem pflegenden Lip-Balm.

Vanille, die K├Ânigin der Gew├╝rze

Vanille gilt als eines der teuersten Gew├╝rze und wird daher auch oft als ÔÇ×K├Ânigin der Gew├╝rzeÔÇť bezeichnet.

Vanilleschote ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre

Aus der Weihnachtsk├╝che und der Weihnachstb├Ąckerei ist sie nicht wegzudenken. Denkt an Vanillekipferl oder an Brat├Ąpfel mit Vanillesauce. Auch in allen meiner drei Rezepte findet sie Verwendung. Ihr Aroma ist einfach fein und bes├Ąnftigend. Auf seelischer Ebene wird ihr eine stimmungsaufhellende, nervenst├Ąrkende und sogar aphrodisierende Wirkung zugeschrieben. Auf k├Ârperlicher Ebene f├Ârdert sie die Verdauung und die Gallenproduktion, dar├╝ber hinaus hat sie antifungizide Eigenschaften. F├╝r die Haut bringt sie Linderung bei Trockenstress und hilft den Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren. Alles in allem also ein super Wintergew├╝rz, dass uns in dieser Zeit ganz wundervoll unterst├╝tzt und W├Ąrme und Zuversicht vermittelt.



Meine weihnachtlichen Rezeptideen f├╝r euch



1. Bratapfelgew├╝rz-Zucker

Zutaten: 100 g Zucker, 30 g Apfelringe (getrocknet), 2 Stangen Ceylon-Zimt, 2 Vanilleschoten (Inhalt ausschaben), 2-3 Pimentk├Ârner, 5-6 Gew├╝rznelken, 2-3 Kardamomkapseln (nur die K├Ârner), 1 Prise Macis, 1 Prise Salz, 1 d├╝nne Scheibe Ingwer (1g), etwas Tonkabohnenabrieb, Abrieb von 2 Zitronen

So gehtÔÇÖs

  • 50 g Zucker abwiegen, Apfelringe, Ingwer, Abrieb von 1 Zitrone, Salz sowie alle Gew├╝rze, au├čer Tonkabohne, hinzuf├╝gen und im Hochleistungsmixer fein mahlen.
  • Den restlichen Zucker, Abrieb der zweiten Zitrone sowie den Tonkabohnenabrieb hinzuf├╝gen und in einem M├Ârser verreiben.
  • In ein Schraubglas abf├╝llen, noch 2-3 Stunden ge├Âffnet stehen lassen, dann verschlie├čen. Herrlich, wie das dufet!

Bratapfelgew├╝rz-Zucker ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre

Der Zucker eigne sich ganz wunderbar f├╝r die Zubereitung von Brat├Ąpfeln, ihr k├Ânnt ihn aber auch f├╝r zahlreiche andere weihnachtliche S├╝├čspeisen verwenden, beispielsweise f├╝r Weihnachtsgeb├Ąck, Dessertcremes oder zum Best├Ąuben von Waffeln oder Crepes, lasst eurer Fantasie freien Lauf.



2. Bratapfel-Granola

Zutaten: 2 s├Ąuerliche ├äpfel, 300 g Haferflocken, 125 g Mandeln, 125 g Waln├╝sse, 50 g Sonnenblumenkerne, 100 g Kokos├Âl oder alternativ High-Oleic*-Sonnenblumen├Âl, 80 g Honig, 1 TL Ceylon-Zimt, 2 Vanilleschoten (Inhalt ausschaben), 1 daumendickes St├╝ck Ingwer, fein zerkleinert, 1/4 TL Salz, 2 TL Bratapfelzucker, Abrieb von 2 Zitronen, Etwas Tonkabohnenabrieb

*besonders reich an ├ľls├Ąure bzw. an einfach unges├Ąttigten Fetts├Ąuren und daher hoch erhitzbar.

So gehtÔÇÖs:

  • Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen
  • ├äpfel erst in d├╝nne Scheiben (3-4 mm) schneiden und dann in sehr kleine St├╝cke
  • Haferflocken, Mandeln, Waln├╝sse, Sonnenblumenkerne und Apfelst├╝cke in einer Sch├╝ssel miteinander vermischen.
  • Kokos├Âl sanft in einem Topf schmelzen oder alternativ Sonnenblumen├Âl nehmen. Honig, Zimt, Vanille sowie Salz hinzuf├╝gen, gut verr├╝hren und mit den trockenen Zutaten gleichm├Ą├čig vermischen.
  • Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und 30-40 Minuten backen.
  • Das Granola im Ofen immer wieder mit einem Holzl├Âffel wenden (etwa alle 10 Minuten). F├╝r die letzten 10 Minuten 2 TL Bratapfelzucker unter das Granola mischen und zu Ende backen, bis das Granola sch├Ân gebr├Ąunt und knusprig ist. Zum Schluss gut aufpassen, da die Zutaten nun schnell verbrennen.
  • Das Granola aus dem Ofen nehmen und auf dem Backpapier abk├╝hlen, bevor es in Vorratsgl├Ąser gef├╝llt wird.

Granola ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre

Das Bratapfel-Granola passt herrlich zum Joghurt. Mit Joghurt, warmen Apfelst├╝ckchen und crunchigem Bratpfel-Granola k├Ânnt ihr sicher bei euren Lieben punkten!



3. Apfel-Vanilla-Lipbalm

Zutaten: 1 Apfel, 1 Stange Ceylon-Zimt, 1 Vanileschote, 100 ml Mandel- oder High Oleic Sonnenblumen├Âl, 5 g Kokos├Âl, 15 g Kakaobutter, 10 g Bienenwachs, Auf Wunsch 6 Tropfen Sanddornfruchtfleisch├Âl oder/und ┬Ż TL Honig

So gehtÔÇÖs:

  • Den Apfel fein reiben, die Zimtstange zerkleinern und die Vanilleschote auskratzen. Alles mit dem ├ľl ├╝bergie├čen und im Wasserbad sanft f├╝r 1 Stunde ausziehen.
  • Abseihen, Kokos├Âl, Kakobutter und Bienenwachs hinzuf├╝gen und im Wasserbad sanft schmelzen.
  • Lauwarm abk├╝hlen lassen und auf Wunsch das Sanddornfruchtfleisch├Âl und/oder Honig unterr├╝hren.
  • In Tiegel oder Lippenstifth├╝lsen abf├╝llen und aush├Ąrten lassen.

Lippenpflege ┬ęSilja Parke ÔÇô Wilde M├Âhre

Der Lip-Balm pflegt gerade im Winter trockene, spr├Âde k├Ąlte- und heizungsluftgeplagte Lippen und macht sie wieder ganz zart und das ohne, wie bei manchen Handelsprodukten, die Lippen gleich wieder auszutrocknen.



Weitere Ideen f├╝r Weihnachten in Salzburg

Ich hoffe, der kleine Ausflug in die Welt der Gew├╝rze und meine Rezeptideen f├╝r euch, haben euch gefallen. Schaut doch gerne auch einmal in meinen┬ávergangene Weihnachtsbeitr├Ągen im Puch-Magazin vorbei. Dort findet ihr allerlei Informationen, Rezepte und Ideen zum R├Ąuchern ÔÇô denn die Raun├Ąchte stehen ja nun auch wieder bevor ÔÇô sowie weitere Geschenkideen f├╝r eure Lieben!

Ich w├╝nsche euch noch einen besinnlichen Advent und ein sch├Ânes und friedliches Weihnachtsfest.

Herzlichst eure Silja



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Hinweis: Um ein Profilbild f├╝r Deinen Kommentar zu erhalten, melde Dich bei GRAVATAR an.